19- Barthaartransplantation

Barthaartransplantation

Barthaartransplantation

Das Tragen von Bart ist wieder absolut in Mode gekommen. Das Barthaar umschließt das Gesicht und verleiht dem Träger ein markantes, männliches Aussehen. Wachsen die Haare nur lückenhaft, kann das Wohlbefinden beeinträchtigt sein. Dichter Bartwuchs wird als Zeichen der Männlichkeit von Frauen wie Männern  gleichermaßen sehr geschätzt.

 

Wann wird eine Barthaartransplantation durchgeführt?

Unregelmäßiger Bartwuchs kann durch Hormonmangel oder genetische Veranlagung entstehen. Sind die Ursachen genetisch bedingt, tritt der schüttere Bartwuchs bereits ab einem Alter von 20 Jahren auf. Auch nach Verletzungen entstandene Narben können den optischen Eindruck eines dichten Bartes massiv stören.  Um schüttere oder kahle Stellen im Bartwuchs zu korrigieren, kann eine Eigenhaartransplantation Istanbul durchgeführt werden.

 

Wie funktioniert eine Barthaartransplantation in der Türkei

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Dr. Acar wird vor dem Eingriff die Zahl der Spenderhaare, die benötigt werden, mittels einer Haaranalyse ermittelt. Einzelne Haare werden entsprechend der Dicke und Wuchsrichtung ausgesucht, damit sie optimal zu den bereits vorhandenen Barthaaren passen. Mit der follicular unit extraction Methode werden Haare aus dem Bereich des Hinterkopfes entnommen. Dabei werden  halb offene, schneidende Mikronadeln (0,7 mm Durchmesser) verwendet, die die Haarwurzel scharf aus der umgebenden Haut heraustrennen. Die unter möglichst großer Schonung der Spenderzone entnommenen Haare werden für die Eignungsprüfung in Nährlösung eingelegt, um die Vitalität der Haarwurzeln zu erhalten.

Die einzelnen Grafts werden in kleine, mit Mikrolanzetten angelegte Stichkanäle im Empfängergebiet entsprechend der Wuchsrichtung eingesetzt. Die Haarwurzeln werden in kürzester Zeit wieder mit Blut versorgt und wachsen schnell an. Nach einer Ruhepause der verpflanzten Haare von mehreren Wochen beginnt die Produktion neuer Haare. Bereits nach zwei Monaten sind erste Ergebnisse sichtbar. Ein vollständiges Ergebnis ist nach zwölf Monaten erreicht.

Der schmerzfreie Eingriff kann mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden. Die Risiken einer belastenden Vollnarkose können vollständig ausgeschlossen werden.

 

Welche Vorteile hat eine Barthaartransplantation?

Durch Verwendung von Eigenhaar wird ein natürliches, ästhetisches Ergebnis erzielt. Die in kleine Öffnungen eingesetzten Haare wachsen schnell an und nehmen nach einer kurzen Ruhepause von einigen Wochen ihre Tätigkeit auf. Die neu gebildeten Haare bleiben lebenslang bestehen, der dichte Bartwuchs steigert das Selbstbewusstsein. Durch die Verwendung von Eigenhaar entsteht ein optisch einheitliches Bild. Das Barthaar wächst gleichmäßig und dicht.

Durch die Verpflanzung einzelner Haare können auch Narben vollständig verdeckt werden. Die anfangs eventuell auftretenden geringfügigen Schwellungen klingen schnell ab. Die punktförmigen Narben werden durch die Haare vollständig abgedeckt und sind mit freiem Auge nicht mehr sichtbar. Der minimal invasive Eingriff der Barthaartransplantation erfolgt schnell und fast schmerzfrei. Die tägliche Routine kann schon nach einigen Tagen wieder aufgenommen werden. Ein längerer Klinikaufenthalt ist nicht notwendig.

 

Was muss nach einer Barthaartransplantation beachtet werden?

Eine vorsichtige Gesichtsreinigung kann bereits einige Tage nach der Transplantation von Barthaaren durchgeführt werden. Es dürfen allerdings keine groben Peelings oder reizendes Gesichtswasser verwendet werden, um den vorhandenen Wundschorf nicht zu verletzen.

Direkt nach dem Eingriff sollte die Haut keiner starken Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Über mehrere Monate muss eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor (am besten geeignet ist eine parfumfreie Lotion mit Lichtschutzfaktor 50) an den transplantierten Stellen aufgetragen werden. Bereits zwei Monate nach dem Eingriff sind erste neue Barthaare erkennbar. Nach 12 Monaten können die Barthaare in der gewünschten Form geschnitten werden. Das Ziel des Eingriffs ist ein dichter, gleichmäßiger Bartwuchs, der lebenslang bestehen bleibt.

 

Wie finden Sie die passende Klinik?

Die Wahl der am besten geeigneten Klinik wird von mehreren Faktoren abhängen. Am wichtigsten ist ein professionell durchgeführter Eingriff durch einen Chirurgen mit langjähriger Erfahrung. Je routinierter der behandelnde Arzt ist, umso sicherer ist ein zufriedenstellendes Ergebnis nach der Transplantation. Bei der Behandlung müssen höchste Hygienestandards eingehalten werden, um das Risiko von Wundinfektionen gering zu halten. Falls gewünscht, sollte gleichzeitig eine Haartransplantation durchgeführt werden können.

 

Warum eine Barthaartransplantation in Istanbul?

Cosmedica Hair Transplant & Plastic Surgery ist eine der führenden Kliniken für Haartransplantation in Europa. Dr. Acar bietet aufgrund seiner langjährigen Erfahrung individuell angepasste Behandlungen an, die das gewünschte Ziel sogar noch übertreffen. Durch internationale Fortbildungen werden stets die modernsten und schonendsten Methoden angewendet. Die Erwartungen der Kunden werden mit äußerster Professionalität auf höchstem Niveau erfüllt.

Da Vitaminpräparate, Lotionen oder andere Wirkstoffe den Wuchs von Barthaar nicht wirklich beeinflussen können, ist eine professionell durchgeführte, ästhetische Chirurgie die schnellste und einfachste Methode, um einen dichten, gleichmäßigen Bartwuchs zu erreichen.

Haartransplantation Istanbul | Dr.Acar aus Istanbul has 4.78 out of 5 stars | 665 Reviews on ProvenExpert.com