Rizinusöl und Haare: warum es der Haarpracht gut tut

In der Medizin ist Rizinusöl ein bewährtes Abführmittel und gilt seit der Antike als Naturprodukt, das zur inneren und äußerlichen Anwendung genutzt wird. Für die Haut, die Haare und die Nägel ist das Öl ein wahrer Alleskönner. Die zähflüssige Konsistenz ist farblos und weist einen leicht gelblichen Ton auf. Schon wenige Tropfen genügen, um eine positive Wirkung zu erzielen. Rizinusöl für Haare und Haut ist entzündungshemmend, pflegt, kräftigt, regt die Durchblutung an und beugt Alterserscheinungen vor.

Was ist Rizinusöl und wo kommt es zum Einsatz?

Schon seit langer Zeit ist kaltgepresstes Rizinusöl ein bekannter Wirkstoff für die Haut- und Haarpflege. Es wird aus dem Samen des Wunderbaums Ricinus Communis gewonnen, der stachlige rote Früchte hervorbringt, die etwas an Kastanien erinnern. Die Samen sind giftig und benötigen die aufwendige Verarbeitung. Für eine hohe Qualität werden sie geschält und kaltgepresst. Der Vorgang findet bei sehr niedrigen Temperaturen statt, damit die wertvollen Inhaltsstoffe enthalten bleiben. Entscheidend ist daher ein Öl, das tatsächlich kaltgepresst und zähflüssig ist und nicht durch Heißpressung gewonnen wird, bei der die Inhaltsstoffe verloren gehen.

In den Bereichen Medizin und Pharmazie wird Rizinusöl schon lange verwendet und dient dort vor allem bei Verdauungsproblemen. Aber auch die Kosmetik hat den Wirkstoff für sich entdeckt. Bei der Behandlung der Haut spendet es Feuchtigkeit, hilft gegen Unreinheiten und Altersflecken, beugt Falten vor und eignet sich für die Narbenreduzierung. Im Bereich der Behaarung entfaltet das Öl eine Vielfalt an positiven Effekten. Wimpern und Augenbrauen wachsen schneller und werden länger und dichter. Rizinusöl für die Haare wiederum fördert das Wachstum, sorgt für mehr Glanz und Fülle und wirkt bei verschiedenen Haarproblemen.

 

Welche Inhaltsstoffe hat Rizinusöl?

Die Zusammensetzung der wertvollen Inhaltsstoffe macht Rizinusöl so vielseitig. Enthalten sind Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und essenzielle Fettsäuren, die für Haut und Haar eine bessere Versorgung mit Nährstoffen gewährleisten. Hier sind besonders die Omega-9-Fettsäuren und das Vitamin E zu nennen. Rizinusöl wirkt antibakteriell, feuchtigkeitsspendend und stärkend.

Inhaltsstoffe Rizinusöl Haare

Wie wirkt Rizinusöl bei der Haarpflege?

Auf die Haare hat das Öl eine besonders positive Wirkung. Es sorgt für mehr Glanz, kräftigt die Haarstruktur, fördert das Wachstum und hilft gegen Spliss. Auch störrisches Haar lässt sich mit Rizinusöl beseitigen, das allgemein die Kämmbarkeit verbessert. Einige Tropfen des Öls genügen, um das Haarwachstum anzuregen und die Kopfhaut zu beruhigen. Dadurch eignet sich Rizinusöl auch für die Milderung von Schuppen und juckender Kopfhaut.

Selbst im Bereich der Augenbrauen und Wimpern ist das Wundermittel ein Tipp und sorgt für mehr Dichte und Länge. Für eine Kräftigung der Haare ist eine regelmäßige Anwendung empfohlen. Dadurch werden Kopfhaut und Haarwurzeln genährt und Spliss reduziert. Trockenes, sprödes und strapaziertes Haar wird durch eine Haarkur mit Rizinusöl wieder gesund und glänzend. Eine besonders hohe Qualität bietet kaltgepresstes Rizinusöl, das durch natürliche Inhaltsstoffe ein effektives Beauty-Mittel ist. Auf raffiniertes Öl sollte besser verzichtet werden.

Hilft Rizinusöl gegen Haarausfall?

Am häufigsten kommt Rizinusöl für Haare bei der Pflege und bei Haarproblemen zum Einsatz. Da es jedoch die Kopfhaut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt, das Wachstum stimuliert und die Haare bis in die Spitze pflegt, ist es auch eine gute Unterstützung bei Haarausfall. Bis in die Haarfollikel erfolgt die Versorgung mit Feuchtigkeit, die dadurch widerstandsfähiger werden und gesünder nachwachsen.

Empfehlenswert ist eine vorbeugende Maßnahme, wenn sich erste Anzeichen für den Haarverlust zeigen. Starker Haarausfall benötigt allerdings eine professionelle Behandlung und in der Regel die Haartransplantation. Rizinusöl eignet sich vor allem bei geschädigtem und trockenem Haar und trägt durch eine regelmäßige Anwendung zu mehr Fülle und Glanz bei.

Anwendung Rizinusöl Haare

Die Anwendung von Rizinusöl: Was ist zu beachten?

Rizinusöl ist bereits in vielen Pflegemitteln und Haarkuren enthalten. Es sorgt für mehr Geschmeidigkeit, spendet Feuchtigkeit und regt das Wachstum an. Alternativ dazu ist es möglich, ein konzentriertes und kaltgepresstes Öl zu verwenden, das direkt für die Pflege zum Einsatz kommt. Das Naturprodukt lässt sich pur mit einigen Tropfen des Öls nutzen oder mit anderen pflegenden Ölen mischen und dann auftragen.

Da es sehr zähflüssig ist, lohnt sich die Kombination mit Kokos-, Oliven-, Mandel- und Jojobaöl in einem Verhältnis 1:3 oder die Herstellung einer Haarmaske, indem das Öl in einem Wasserbad erwärmt und dann in das Haar einmassiert wird. Es sollte dann über Nacht einwirken und kann am nächsten Morgen einfach ausgespült werden. Für die Haarspitzen kann das Öl mit einigen Tropfen direkt aufgetragen werden und beugt so Spliss vor.

Für die Anwendung ist nichts Wesentliches zu beachten. Das kaltgepresste Rizinusöl eignet sich hervorragend für die tägliche Haarpflege und kann auch zum Shampoo oder zur Spülung hinzugefügt werden. Empfehlenswert ist ab und zu eine Kopfhautmassage mit dem Öl, sodass die Haut beruhigt wird und mehr Feuchtigkeit erhält. Dadurch werden die Haarwurzeln gestärkt, das Wachstum angeregt und Haarausfall vorgebeugt. Eine Haarkur mit Rizinusöl ist einmal die Woche sinnvoll, um mehr Fülle und Glanz zu erzielen.

Allgemein gilt, dass eine sparsame Verwendung des Naturprodukts mehr Nutzen bringt. Das gilt vor allem, wenn das Öl der Hautpflege dient. Wird es hier nicht verdünnt, entsteht der umgekehrte Effekt und die Haut trocknet stärker aus. Mit pflegenden anderen Ölen kombiniert erhält die Haut die benötigte Feuchtigkeit, wird im Teint aufgefrischt und in den Poren verkleinert. Die austrocknenden und entzündungshemmenden Eigenschaften sind vor allem bei der Behandlung von Hautunreinheiten nützlich. Aufgetragen werden kann das Öl auch auf Wimpern, Augenbrauen und auf brüchige Nägel.

Wie schnell wirkt Rizinusöl?

Bei einer regelmäßigen Anwendung zeigen sich erste positive Ergebnisse bereits nach drei Wochen. Während der Behandlung wachsen die Haare um etwa einen Zentimeter pro Monat. Wichtig ist, dass eine Haarkur mit Rizinusöl mindestens zwei Stunden einwirken sollte, damit sich die Inhaltsstoffe verteilen. Auch Wärme unterstützt den Prozess, sodass ein Handtuch um das Haar den Effekt beschleunigt. Am besten sollte das Rizinusöl im Haar über Nacht einwirken und danach mit Shampoo ausgewaschen werden.

Fazit: Rizinusöl bei strapaziertem Haar

Wertvolle Inhaltsstoffe machen kaltgepresstes Rizinusöl zu einem vielseitigen Kosmetikprodukt, das die Haare kräftigt, das gesunde Wachstum fördert, Spliss beseitigt und die Kopfhaut beruhigt. Die Durchblutung wird gefördert und das enthaltene Vitamin E wirkt antioxidativ. Wird es verdünnt ins Haar einmassiert, zeigt sich die Wirkung schon nach wenigen Wochen und eignet sich auch für Haut, Wimpern, Augenbrauen und Nägel.

 

Häufig gestellte Fragen

Was genau ist Rizinusöl und wo wird es angewendet?

Rizinusöl wird aus den Samen des Wunderbaums Ricinus Communis gewonnen und wird seit langem für die Haut- und Haarpflege verwendet. Es hat entzündungshemmende, pflegende und kräftigende Eigenschaften und wird in der Kosmetikindustrie für die Behandlung von Haaren, Wimpern, Augenbrauen, Haut und Nägeln eingesetzt.

Welche Inhaltsstoffe sind in Rizinusöl enthalten?

Rizinusöl enthält eine Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und essenzielle Fettsäuren, insbesondere Omega-9-Fettsäuren und Vitamin E. Diese Inhaltsstoffe sorgen für eine bessere Versorgung von Haut und Haar mit Nährstoffen.

Welche Vorteile bietet Rizinusöl für die Haarpflege?

Rizinusöl hat viele positive Auswirkungen auf das Haar. Es fördert das Wachstum, verleiht Glanz, kräftigt die Haarstruktur, bekämpft Spliss und verbessert die Kämmbarkeit. Außerdem beruhigt es die Kopfhaut, reduziert Schuppen und kann sogar das Wachstum von Wimpern und Augenbrauen fördern.

Wie wird Rizinusöl angewendet und wie schnell wirkt es?

Rizinusöl kann pur oder in Kombination mit anderen pflegenden Ölen angewendet werden. Es wird empfohlen, es mindestens zwei Stunden lang im Haar einwirken zu lassen, am besten über Nacht. Die Wirkung zeigt sich in der Regel bereits nach drei Wochen regelmäßiger Anwendung, wobei das Haar um etwa einen Zentimeter pro Monat wächst.

Vorherige

Nächster

Fragen?