Haarausfall bei Frauen

Unerwünschter Haarausfall ist nicht nur ein reines Männerproblem. Auch Frauen müssen sich häufig mit dieser Problematik auseinandersetzen. Es entstehen zwar keine ausgeprägten Geheimratsecken, aber die Haare werden im Bereich des Scheitels lichter und der Haaransatz rutscht deutlich nach hinten.

Oft ist eine zu hohe Haarlinie schon von Geburt an vorhanden. Bei vielen Frauen verursacht dieses Schönheitsproblem Minderwertigkeitsgefühle. Es kann passieren, dass sie sich aus dem Freundeskreis zurückziehen und sich daraus eine Depression entwickeln kann.

Eine Haartransplantation bei Frauen durch Dr. Acar kann das Problem dauerhaft beseitigen.

Ursachen für Haarausfall bei Frauen

Frauen sind von einem hormonellen, anlagebedingten Haarausfall, auch bekannt unter dem Begriff androgenetische Alopezie, seltener betroffen als Männer. Das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) spielt bei Frauen nur eine untergeordnete Rolle. Infolge einer reduzierten Aromataseaktivität werden zu geringe Mengen an Östrogenen gebildet. Das hat zur Folge, dass ausgehend vom Mittelscheitel sich der Ausfall der Haare langsam in Richtung der Stirn und des Haarkranzes ausbreitet. Eine teilweise oder komplette Glatzenbildung ist hierbei selten.

Diffuser Haarausfall ist mit der Bildung einer hohen Stirn verbunden. Kreisrunder Haarausfall wird durch Autoimmunerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes oder Störungen der Schilddrüsenfunktion, und Stress verursacht. Die Abwehrzellen des Immunsystems hindern die Haarfollikel daran neue Haare zu bilden. Im gesamten Kopfbereich sind kreisrunde, kahle Stellen sichtbar.

Haarausfall kann auch als Folge von Verletzungen mit Narbenbildung entstehen. Andere Ursachen können u.a. sein: Mangelerscheinungen durch unausgewogene Ernährung, Stoffwechselerkrankungen, hormonelle Schwankungen, die Unverträglichkeit von Medikamenten, Stress.

Wann kann eine

Haartransplantation bei Frauen durch Dr. Acar durchgeführt werden?

Sind bereits 50% der Haare von erblich bedingtem Haarausfall betroffen, wird das Haar immer schütterer und auch optisch immer sichtbarer. Das äußere Erscheinungsbild ist stark beeinträchtigt. Sind an anderen Kopfstellen noch genügend Haare für eine Haartransplantation bei Frauen vorhanden, kann der Eingriff durchgeführt werden. Vor der Behandlung werden eventuelle Begleiterkrankungen, die medikamentös behandelt werden müssen, abgeklärt.

Haaranalyse anfordern

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Haaranalyse bei der Cosmedica Clinic – Dr. Levent Acar an!

Wie erfolgt eine

Haartransplantation bei Frauen durch Dr. Acar?

Um festzustellen, warum Haare vermehrt ausfallen und was die Ursache kahler Stellen ist, wird zuerst der Hautarzt konsultiert. Fallen bis zu 100 Haare täglich aus, entspricht das einem normalen Haarausfall. Ist die Anzahl der ausgefallenen Haare höher, spricht man von Haarausfall.

Nach der Untersuchung der Kopfhaut mit einem Dermatoskop, wird das Verteilungsmuster der noch bestehenden Haare aufgezeichnet. Mit einem Zupftest wird erhoben, ob sich Haare leicht und schmerzfrei von der Kopfhaut lösen lassen. Gibt es eine genetische Veranlagung zu Haarausfall, sind keine Reste von Haarbälgen erkennbar. Sind noch Reste der Haarbälge zu sehen, wachsen die Haare nach einiger Zeit wieder nach. Ein Computer analysiert bei einem Trichoscan die Wachstumsstadien der einzelnen Haare. Mit Hilfe einer Blutuntersuchung wird auch abgeklärt, ob womöglich noch andere Ursachen in Betracht, u.a. Stoffwechselerkrankungen und Mangelerscheinungen. Anschließend wird das Therapieziel besprochen. Die verschiedenen Formen von Haarausfall erfordern unterschiedliche Therapieansätze.

Was sollte nach einer Haartransplantation bei Frauen beachtet werden?

Erfolgt die Haartransplantation durch Dr. Acar mit der schonenden FUE Methode (Follicular Unit Extraction), kann die Alltagsroutine bereits zwei Tage nach dem Eingriff wieder aufgenommen werden. Großflächige Blutungen und Schwellungen der Kopfhaut treten nicht auf. Die punktförmigen Narben heilen rasch ab und sind mit freiem Auge bereits nach kurzer Zeit nicht mehr sichtbar. Auch die Ausübung sportlicher Aktivitäten ist nach wenigen Tagen kein Problem.

Die Haare werden die ersten Wochen mit einem Nährlösungsspray feucht gehalten. Schon nach drei Wochen können die verpflanzten Haare mit einem Spezialshampoo gewaschen werden.

Nach 12 Monaten ist das endgültige Ergebnis erreicht. Eine dichte Haarpracht mit natürlichem, kräftigem Haar wächst heran und kommt dann zum Vorschein. Die von Dr. Acar verpflanzten Haare bleiben auf Dauer erhalten. Sie sind nicht mehr von erblich bedingtem Haarausfall betroffen. 

Kontaktaufnahme & Beratungstermin vereinbaren

Haben Sie Interesse an einer Haartransplantation in Istanbul oder offene Fragen zu Ihrer aktuellen Haarsituation? Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose, unverbindliche und individuelle Beratung und ein persönliches Gespräch und wir klären Ihre offenen Fragen.

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp