Haartransplantation Türkei – das Wichtigste  

Schönheitsoperationen sind längst im Mainstream angekommen, was auch an Instagram, Facebook, TikTok und Co. zu verdanken ist. Influencer mit transplantierten Haaren stehen in den meisten Fällen ganz offen dazu, etwas (etwas weniger oder etwas mehr) nachgeholfen zu haben.

Bei Männern stehen Haartransplantationen hoch im Kurs. Kein Wunder, denn rund 80 % der männlichen Bevölkerung sind vom erblich bedingten Haarausfall betroffen. Auch Frauen helfen immer öfter bei ihrer Haarpracht nach, damit sie volle Haare haben.

Haartransplantationen kosten mittlerweile auch kein Vermögen mehr – Medizintourismus für gesundes Haar sei Dank. Reiseland Nummer Eins für Haartransplantationen mit hoher Qualität zu einem günstigen Preis ist die Türkei.

Kein Wunder, dass man einige der besten Kliniken und besten Ärzte für Haarverpflanzungen im Land am Bosporus, in der Metropole Istanbul, findet.

Lassen Sie sich Ihren Haarausfall bewerten!

Finden Sie in nur 2 Minuten heraus unter welcher Art von Haarausfall Sie möglicherweise leiden und erhalten Sie noch heute Lösungen und Maßnahmen für Ihre individuelle Haarsituation

Warum sind Haartransplantationen in der Türkei günstiger?

Fakt ist: Haarverpflanzungen in Deutschland sind im Vergleich zu Haarverpflanzungen in der Türkei teilweise teuer, besonders dann, wenn man den Eingriff in einer der „Promi-Kliniken“ durchführen lassen möchte.

In den wenigsten Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für den Eingriff, obwohl für viele Menschen der Verlust ihrer Haare durch die androgenetische Alopezie eine große psychische Belastung ist.

Aber warum sind Haartransplantationen in der Türkei eigentlich so viel günstiger als in Deutschland? Das hat mehrere Gründe und kleiner Spoiler vorneweg, es liegt nicht an der mangelnden Qualität.

In der Türkei wurde, als Haartransplantationen in Mode kamen, Pionierarbeit geleistet. In den Metropolen, insbesondere in Istanbul, finden sich einige der besten Kliniken, dazu zählt auch die Cosmedica Clinic.

Dazu kommen die günstigen Lebenshaltungskosten in der Türkei, die Löhne und Gehälter sind also dementsprechend niedriger. Unter den zahlreichen Kliniken herrscht auch ein gewisser Wettbewerb. Viele gleichen eher Luxushotels statt einer Klinik wie man sie aus Deutschland kennt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der sogenannte „Medizintourismus“, der ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor der Türkei ist.

Übrigens:

Günstiger heißt an dieser Stelle nicht billig. Zwar sind Haartransplantationen in Istanbul wesentlich günstiger als in Deutschland und der Service ist in den meisten Fällen besser – aber trotzdem muss man mit einem gewissen Preis rechnen, wenn die Anzahl der Grafts festgelegt wird.

Bei den Billig-Lockangeboten besteht die Gefahr, dass plötzlich Kosten für die Haartransplantation auftauchen, mit denen man vorher nicht gerechnet hat oder – im schlimmsten Fall – ein unerfahrener Arzt beziehungsweise ein unerfahrenes Team den Eingriff vornimmt.

Modernste Methoden und modernste Techniken

In der Türkei und natürlich auch in der Cosmedica Clinic in Istanbul wird stets mit den modernsten Methoden und Techniken gearbeitet. In gewissen Fällen ist sogar eine Haartransplantation ohne Rasur möglich.

Die bekannte und schonende FUE-Haartransplantation ist mittlerweile mit der Saphir FUE Haartransplantation und der DHI-Haartransplantation weiterentwickelt worden.

Wobei die Saphir FUE Haarverpflanzung die derzeit neueste technische Entwicklung ist. Die Haarkanäle werden bei dieser Methode statt mit einer Stahlklinge, wie sie bei der normalen FUE-Methode zum Einsatz kommt, mit einer wesentlich feineren und filigraneren Saphirklinge geöffnet.

Dadurch steigt zum einen die Anwuchsrate der Grafts und es kann eine höhere Haardichte erreicht werden, da durch die kleineren V-förmigen Öffnungen der Haarkanäle mehr Grafts nebeneinandergesetzt werden können.

Bei der DHI Saphir Haartransplantation kommt, neben der Saphirklinge, zusätzlich noch der Direct Hair Implanter zum Einsatz. Durch dieses Gerät werden die Grafts geschützt, in das Empfängerareal in einem Schritt eingesetzt und die Anwuchsrate noch einmal erhöht. Ebenso wird die Wundheilung beschleunigt.

Haartransplantation Türkei - Klinik

Welche Behandlungen werden noch angeboten?

Neben dem klassischen Ablauf einer Haartransplantation, bei der kahle Stellen auf dem Kopf beziehungsweise Geheimratsecken aufgefüllt werden, gibt es in der Türkei noch weitere Behandlungen. Dazu gehören die Barthaartransplantation, die Augenbrauentransplantation und die Haarpigmentierung.

Möglich macht das alles die moderne FUE-Technik und Weiterentwicklungen, bei der die Grafts einzeln aus dem Spenderbereich entnommen und in den Empfängerbereich eingesetzt werden.

Bei der Haarpigmentierung wird das Ergebnis der Haartransplantation noch einmal perfektioniert.

In vielen Kliniken kommt außerdem die nadellose Betäubung zum Einsatz, bei der das Lokalanästhetikum mittels Hochdrucks unter die Kopfhaut transportiert wird. Gerade für Angstpatienten bietet sich diese Methode an.

Alle oben genannten Behandlungen werden selbstverständlich auch in der Cosmedica Clinic angeboten.

Weitere Dienstleistungen der Kliniken für Haartransplantation

Kliniken in der Türkei sind für ihren umfassenden Service bekannt. Wie oben schon erwähnt gleichen viele Kliniken eher Luxushotels statt klassischen Krankenhäusern. Was auch immer wieder erwähnt wird, ist die Freundlichkeit des Personals und dass „Dienstleistung“ in den türkischen Schönheitskliniken großgeschrieben wird.

In den meisten Krankenhäusern gibt es kostenfreies WLAN und/oder einen Fernseher in den Behandlungsräumen, damit man sich die Zeit während des Eingriffs vertreiben kann. In der Cosmedica Clinic wird neben der Landessprache auch Englisch und Deutsch gesprochen.

Ebenso ist in dem Preis für die Haartransplantation der Aufenthalt in einem 5 -Sterne Luxushotel sowie der Flughafentransfer beinhaltet. Lediglich für den Flug muss man selbst aufkommen. Diese gibt es aber schon oft für kleines Geld.

Vorherige

Nächster

Fragen?