Wie lange hält eine Haartransplantation?

Ich bin von Haarausfall betroffen und ziehe eine Haartransplantation in Betracht. Wie ist denn die Haltbarkeit der Haartransplantation?

Die kurze Antwort lautet, dass ein qualitativ hochwertiges haarchirurgisches Verfahren ein Leben lang halten sollte. Denn wenn Sie Ihr Haar verlieren, sind die schütteren oder kahlen Stellen nicht auf genetische Probleme mit Ihrer Kopfhaut zurückzuführen, sondern auf die Haarfollikel. Der Chirurg verwendet Spenderfollikel, die genetisch gegen Haarausfall programmiert sind.

Wenn also die Haarfollikel, die Haare verloren haben, durch gesunde Haarfollikel ersetzt werden, gibt es keinen Grund, warum eine Haartransplantation nicht eine dauerhafte Lösung für den Haarausfall sein sollte.

Das funktioniert auch bei schockartigem Haarausfall. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Verfahren von den besten Chirurgen auf dem Gebiet der Haartransplantation durchgeführt wird.

Wie hoch sind die Erfolgsquoten bei Haartransplantationen?

Haartransplantationen, die mit modernsten Techniken und von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden, haben eine extrem hohe Erfolgsquote. Die besten Kliniken, wie auch Cosmedica, bieten Erfolgsraten von rund 95 %.

Dies ist dem Einsatz modernster Technologien wie FUE (Follicular Unit Extraction) und DHI (Direct Hair Implantation) zu verdanken, da die Follikel während der Übertragung in das Empfängergebiet geschützt sind.

Auch neuere Entwicklungen bei den Haartransplantationsmethoden, wie die Verwendung des Saphir Blade für noch feinere Schnitte in der Kopfhaut, haben die Erfolgsquoten noch weiter erhöht.

Die besten und erfahrensten Chirurgen verfügen über ein unvergleichliches Wissen in der Haarwiederherstellungschirurgie. Die Cosmedica Clinic beispielsweise hat eine Erfahrung von über 20.000 Haartransplantationen mit außergewöhnlich hohen Erfolgsquoten.

Welches ist das erfolgreichste Haartransplantationsverfahren?

Die besten und modernsten Haartransplantationsverfahren sind diejenigen, die die besten Chancen für ein erfolgreiches Haarwachstum bieten.

Das bedeutet FUT- und FUE-Transplantation. FUT steht für Follicular Unit Transplantation und FUE steht für Follicular Unit Extraction. Außerdem gibt es eine noch schonendere Variante, die DHI (Direct Hair Implantation).

FUT-Methode

Bei der FUT-Methode wird ein Hautstreifen, der noch Haare hat, chirurgisch aus dem Hinterkopf entnommen. Aus diesem Hautstück werden dann Haarfollikel extrahiert und in die kahlen Stellen eingesetzt. Ein FUT-Verfahren hat zwar gute Erfolgsaussichten, ist aber heute weniger beliebt, weil es oft zu einer auffälligen Narbe im Spenderbereich führt. Häufig handelt es sich dabei um den Hinterkopf, so dass die Narbe bei einem Kurzhaarschnitt sichtbar sein kann.

FUE- und DHI-Methode

Heutzutage entscheiden sich mehr Patienten für eine FUE- oder DHI-Operation. Das liegt vor allem daran, dass so die Narbenbildung vermieden wird. Bei einer FUE-Haartransplantation werden die follikulären Einheiten aus dem Spenderbereich einzeln entnommen. Dies ist zwar teurer, da es länger dauert, aber wenn die gesunden Follikel erst einmal im Empfängerbereich etabliert sind, sollte die neuen verpflanzten Haare für immer halten.

DHI kann einen noch besseren Schutz bieten, da die Haarfollikel in einem speziellen DHI-Implanter-Stift in einem Schritt übertragen werden, der den Follikeln einen 360-Grad-Schutz bietet. So haben sie die bestmögliche Chance, in ihrem neuen Zuhause zu gedeihen.

Welche Methode am besten für Sie geeignet ist, hängt vom Ausmaß des Haarausfalls und dem Typ Ihrer Haare ab. Wenn die transplantierten Haare wieder ausfallen, machen Sie sich keine Sorgen. Es ist ein natürlicher Prozess und nach einigen Wochen wachsen die Haare normal weiter.

Saphir-Methoden

Sowohl die FUE- als auch die DHI-Technik können durch den Einsatz von Saphir-Werkzeugen weiter verbessert werden. Der Edelstein ermöglicht einen feineren Schnitt und verringert das Risiko von Haarschäden oder Infektionen. Somit ist die DHI-Saphir Haartransplantation von Dr. Levent Acar die innovativste Methode, die zurzeit angeboten wird.

Was kann ich tun, damit meine Haartransplantate wachsen und sich etablieren?

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um das gewünschte Ergebnis zu gewährleisten. Erstens sollten Sie stets den Anweisungen des Arztes folgen, der Haarchirurg kann entzündungshemmende Medikamente verschreiben, um Schwellungen und Rötungen nach dem Eingriff zu lindern. Sie sollten das Medikament dann auch einnehmen.

Nach der Operation müssen Sie eine Zeit lang vorsichtig mit Ihrem neuen Haar umgehen. Sie sollten zum Beispiel einige Tage warten, bevor Sie Ihr Haar waschen, und dies dann vorsichtig tun. Verwenden Sie eine Zeit lang spezielle Shampoos für empfindliche Haut.

Gehen Sie im besten Fall einige Tage nicht zur Arbeit und vermeiden Sie für etwa eine Woche Sport. Kämmen oder bürsten Sie Ihr Haar für einige Wochen nach der Operation nicht. Vermeiden Sie auch Kleidung, die beim Anziehen über Ihr Haar streichen könnte, wie Mützen oder Pullover, damit die implantierten Haare nicht beschädigt werden.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, stehen die Chancen gut, dass Ihre Operation die endgültige Lösung für Ihr Haarausfallproblem sein wird. Eine Zukunft mit natürlichem Haar winkt.

Ändern Sie Ihr Leben mit einer Haartransplantation bei Dr. Levent Acar in der Cosmedica Clinic. Holen Sie sich hier eine kostenlose Haarberatung.

Lassen Sie sich Ihren Haarausfall bewerten!

Finden Sie in nur 2 Minuten heraus unter welcher Art von Haarausfall Sie möglicherweise leiden und erhalten Sie noch heute Lösungen und Maßnahmen für Ihre individuelle Haarsituation

Vorherige

Nächster

Fragen?