Cosmedica Clinic Logo
Cosmedica Clinic Trust Siegel

+49 173 361 74 34

Cosmedica Clinic Trust Siegel

Erblich bedingter Haarausfall betrifft 80 Prozent der Männer. Der Verlust der Haare ist psychisch belastend. Sozialer Rückzug und mangelnder Erfolg im Beruf sind häufig die Folge. Medikamente und Shampoos können das Problem nur hinauszögern. Nur eine Haartransplantation ist in der Lage, das Problem dauerhaft zu beseitigen. In der Cosmedica Klinik Hair Transplant & Plastic Surgery wird von Dr. Levent Acar das DHI Verfahren angewendet.

Was ist eine DHI Haartransplantation?

DHI bedeutet direct hair implantation. Die Haare befinden sich nur kurze Zeit außerhalb der Kopfhaut. Sie werden sofort nach der Entnahme mit einem speziellen Stift wieder eingepflanzt. Bei dieser Methode wird die Vitalität der Haarwurzeln nicht beeinträchtigt.

Die DHI Methode gilt als die derzeit modernste und schonendste Methode in der Haartransplantation.

 

Wie wird eine DHI Haarverpflanzung durchgeführt?

Mit Hilfe einer Computeranalyse wird während eines Vorgesprächs die Anzahl der zu transplantierenden Grafts ermittelt. Anders als bei anderen Methoden, muss für den Eingriff der Kopf nicht vollständig rasiert werden. Die Haare im Spenderbereich am Hinterkopf werden lediglich mit einer speziellen Schere gekürzt. Um Schmerzen zu vermeiden, wird die Kopfhaut lokal betäubt. Das Lokalanästhetikum wird mit einem Comfort-In System unter Hochdruck in die Kopfhaut eingebracht. Das spezielle Injektionsgerät ermöglicht die Durchführung der Lokalanästhesie ohne Verwendung von Nadeln. Es ist daher auch für Personen, die unter einer Nadelphobie leiden, gut geeignet.

Die Haarwurzeln werden einzeln aus dem Spenderbereich mit rotierenden Mikromotornadeln entnommen. Um das Verfahren schneller durchführen zu können, werden mehrere Mikronadeln mit unterschiedlichen Durchmessern eingesetzt. Die vorbereiteten Haarwurzeln werden direkt in den Choi-Stift eingelegt und in die Kopfhaut eingesetzt. Die feine Spitze des Stiftes setzt durch Druck die Haarfollikel direkt an der Empfängerstelle ein. Der Einsetzwinkel von 40 bis 45 Grad kann individuell durch den Haarchirurgen festgelegt werden. Um ein möglichst natürliches Ergebnis zu erzielen, werden die einzelnen Grafts entsprechend der natürlichen Wuchsrichtung und Dichte in die Kopfhaut eingepflanzt. In der ersten Reihe werden Grafts mit einem Haar, in den hinteren Reihen mit zwei bis drei Haaren eingesetzt. Die neu entstandene Haarlinie wirkt vollkommen natürlich. In der Kopfhaut müssen keine eigenen Stichkanäle für das Einsetzen der Haarwurzeln angelegt werden. Die Haut wird maximal geschont, Blutungen und Schwellungen werden minimiert. Die Haarwurzeln bleiben nur für kurze Zeit von der Kopfhaut getrennt. Nach dem Eingriff fallen die verpflanzten Haare durch den Operationsschock aus. Die Haarfollikel begeben sich in einen Ruhezustand. Nach wenigen Wochen nehmen diese ihre Arbeit wieder auf und produzieren kräftige, gesunde Haare. Durch eine gleichzeitig durchgeführte Behandlung mit PRP (Platelet Rich Plasma) wird die Neubildung von Gefäßen beschleunigt. Die Haarfollikel werden schneller mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Die Anwuchsrate ist deutlich erhöht.

 

Welche Nachbehandlung ist erforderlich?

Wird gleichzeitig mit der Haarverpflanzung eine PRP Behandlung (Platelet Rich Plasma) mit plättchenreichem Plasma durchgeführt, wachsen die Haarfollikel schneller an. Am ersten Tag nach dem Eingriff muss ein Verband getragen werden. Danach können die neu verpflanzten Haare mit einem weiten Hut vor der Sonnenbestrahlung geschützt werden. Die Kopfhaut wird täglich mit einem speziellen Feuchtigkeitsspray behandelt. Die Haare werden mit einem milden, pflegenden Shampoo gewaschen. Die Aufnahme der täglichen Alltagsroutine ist bereits nach einigen Tagen möglich. Auch sportliche Aktivitäten können ausgeübt werden.

 

Vorteile der DHI Methode

Die Haare müssen nicht rasiert werden. Die mit einer Schere gekürzten Haare im Spenderbereich können mit den längeren Haaren der Umgebung verdeckt werden. Kahle Stellen und schüttere Areale im Bereich der Schläfen werden mit Grafts aufgefüllt. Mit der Choi Methode können schüttere Haarbereiche exakt aufgefüllt werden. Eine hohe Haardichte wird erreicht. Pro Behandlung ist die Verpflanzung von bis zu 2000 Grafts möglich. Die Kopfhaut wird nur minimal geschädigt. Große Blutgefäße oder Nerven werden nicht verletzt. Schwellungen und Schmerzen treten nach dem Eingriff nicht auf. Es bilden sich keine störenden Narben, die Spannungsgefühle verursachen können. Die Mikronarben sind mit freiem Auge nicht sichtbar und können zusätzlich mit den Haaren der Umgebung verdeckt werden. Da sich die Haarfollikel nur sehr kurz außerhalb der Kopfhaut befinden, beträgt die Überlebensrate nach der Transplantation über 90 %.

 

Vorher Nachher Vergleich

Vor der Haartransplantation waren haarlose Bereiche deutlich sichtbar. An Stellen mit schütterem Haar zeichnete sich die Kopfhaut deutlich ab. Bereits drei Monate nach dem Eingriff beginnen die transplantierten Haare zu wachsen. Nach zwölf Monaten ist das endgültige Ergebnis von vollem Haar erreicht. Direkt nach dem Eingriff sind rote Punkte zu sehen, die mit den vorhandenen Haaren überdeckt werden können. Die Punkte verblassen schnell, die kleinen Narben sind mit dem freien Auge nicht mehr sichtbar. Die dichten, neuen Haare wirken vollständig natürlich.

 

Welche Vorteile bietet die DHI Haarverpflanzung durch Dr. Levent Acar in der Cosmedica Klinik?

Bei der Haartransplantation in der Türkei in der Cosmedica Klinik wird von Dr. Levent Acar immer ein Komplettpaket angeboten. Reise, Aufenthalt, Transport zur Klinik, Behandlung und Nachbehandlung werden organisiert. Alle Vorgänge werden perfekt aufeinander abgestimmt. Die Kosten können genau kalkuliert werden. Trotz des umfangreichen Services fallen in der Türkei für den Eingriff geringere Kosten an.

 

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp
Haartransplantation Istanbul | Dr.Acar aus Istanbul has 4.76 out of 5 stars | 779 Reviews on ProvenExpert.com