Haartransplantation ab welchem Alter?

Haartransplantationen sind meistens die einzige Möglichkeit, Haarausfall dauerhaft zu beseitigen. Doch nicht alle Patienten sind für diesen Eingriff geeignet. Das Alter spielt für den Erfolg der Eigenhaartransplantation eine große Rolle.

Ab welchem Alter ist eine Haartransplantation sinnvoll?

Erblich bedingter Haarausfall kann bereits bei jungen Männern im Alter von 18 Jahren auftreten. Werden die ersten kahlen Stellen sichtbar, ist die Psyche der jungen Patienten besonders belastet. Trotzdem sollte, auch wenn keine rechtlichen Vorschriften vorhanden sind, die Eigenhaarverpflanzung nicht in einem jungen Alter durchgeführt werden. Der Haarausfall der noch bestehenden Haare kann nicht aufgehalten werden. Fallen diese Haare aus, entsteht durch die bereits neu eingesetzten Haare ein unästhetisches Erscheinungsbild, das völlig unnatürlich wirkt.

Trotzdem wünschen sich viele junge Männer eine möglichst frühe Eigenhaarverpflanzung. Sie wollen ihre Chancen im Beruf oder bei der Wahl einer Partnerin nicht durch schütteres Haar und mangelndes Selbstvertrauen verringern.

Worauf sollte bei der Behandlung von Haarausfall bei Jugendlichen besonders geachtet werden?

Nicht immer ist die Ursache für den Verlust der Haare eine androgenetische Alopezie. Der Haarausfall kann durch starke Hormonschwankungen, Stress durch die Ausbildung oder den Berufseinstieg, oder ungesunde Ernährung verursacht werden. Hier ist es wichtig, zuerst die Grundursache zu erkennen und zu beseitigen. In den meisten Fällen kann der Haarausfall durch die Behandlung der Grunderkrankung gestoppt werden.

Wann ist ein Patient zu jung oder zu alt für eine Haartransplantation?

Der Haarverlust durch genetisch bedingten Haarausfall beginnt häufig schon mit 20 Jahren. Frühe Behandlungen mit Spezialshampoos, PRP (rich platelet Plasma) oder Lotionen können den Haarverlust meistens für einige Zeit stoppen. Bringen diese Therapien keinen sichtbaren Erfolg, sollte nach der Untersuchung durch einen Dermatologen über eine Haartransplantation bei Dr. Levent Acar nachgedacht werden. Erfolgt der Eingriff zu früh, entstehen meistens Folgekosten, da sich nach einiger Zeit wieder kahle Bereiche bilden.

Bei Patienten mit einem höheren Alter können bereits Erkrankungen der Schilddrüse, des Herzens, der Lunge oder Diabetes bestehen. Ausschlaggebend für die Möglichkeit, den Eingriff durchzuführen, ist immer der Gesundheitszustand des Patienten. Die Entnahme Haarwurzeln aus dem Spenderbereich muss bei älteren Patienten besonders vorsichtig durchgeführt werden. Meistens sind nicht mehr genügend Follikel für einen weiteren Eingriff vorhanden.

Da kein gesetzliches Mindestalter für den Eingriff festgelegt ist, kann die Haartransplantation auch bei Kindern durchgeführt werden. Dies ist vor allem nach schweren Verletzungen oder Verlust der Haare durch Brandwunden der Fall.

Wann ist das ideale Alter für eine Haartransplantation?

Auch wenn das Alter nicht unbedingt eine Rolle spielt, sollte der androgenetische Haarausfall bereits vollständig abgeschlossen sein, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wird die Eigenhaarverpflanzung zu früh durchgeführt, müssen oft noch weitere Eingriffe erfolgen.

Die Frage nach dem richtigen Alter für eine Haartransplantation kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Jeder Patient hat unterschiedliche Gründe und körperliche Voraussetzungen. Auch ein hohes Alter muss kein Hindernis sein, wenn der gesundheitliche Zustand vorher durch einen Arzt abgeklärt wurde.

Da der erblich bedingte Haarausfall meistens zwischen dem 35. und 40 Lebensjahr beendet ist, gilt dieser Zeitpunkt als ideal, um eine Haartransplantation durchzuführen. Vor dieser Zeit ist es häufig besser, den Verlust der Haare durch die Einnahme von Medikamenten (Minoxidil) zu verlangsamen. Wird zusätzlich eine genaue Familienprognose gestellt, sind die Erfolgsaussichten besonders gut.

Haartransplantation in der Cosmedica bei Dr. Levent Acar

Der Eingriff wird nur nach einer ausführlichen Beratung und Familienprognose durchgeführt. Mit einer Computeranalyse wird errechnet, ob ausreichend Follikel für die Verpflanzung zur Verfügung stehen. Der Eingriff selbst wird von Dr. Acar nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen und höchstem medizinischem Standard durchgeführt. So kann jedem Patienten ein natürliches Erscheinungsbild garantiert werden.

Vorherige

Nächster

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp