Haarausfall Minoxidil

Androgenetische Alopezie betrifft 80 % der Männer. Schon früh können die Haare verstärkt ausfallen. Die Geheimratsecken an den Schläfen sind deutlich zu erkennen. Im oberen Kopfbereich bildet sich eine runde, kahle Stelle, die immer größer wird. 

Nach kurzer Zeit ist nur mehr ein Haarkranz am Hinterkopf erhalten geblieben, da in diesem Bereich die Haare nicht von erblich bedingtem Haarausfall betroffen sind.

Damit der worst case nicht eintritt, kann der beginnende Haarausfall mit verschiedenen Mitteln bekämpft werden.

Was ist Minoxidil?

Minoxidil gehört chemisch zu den Derivaten von Kopexil. Es handelt sich um ein Antihypertonikum. Das Mittel wurde zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt. Da als Nebenwirkung ein verstärktes Wachstum der Haare auftrat, wurde eine Lösung für die Behandlung des anlagebedingten Haarausfalles entwickelt.

Kann gegen Haarausfall Minoxidil wirken?

Der Wirkstoff Minoxidil erweitert die Blutgefäße durch Öffnung des Kalium-Kanals. Neben der blutdrucksenkenden Wirkung treten noch weitere Effekte auf. Die Haarwurzeln können besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Die Haare wachsen kräftiger und dichter, da die Unterversorgung der Haarfollikel mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen behoben wird. Ihre Lebenszeit wird deutlich verlängert.

Wie und wie häufig wird bei Haarausfall Minoxidil angewendet?

Minoxidil ist unter dem Namen Regaine als Lösung oder Schaum erhältlich. Die Anwendung von Minoxidil ist bei Männern und Frauen gleichermaßen möglich. Der Unterschied besteht in der Dosierung des Wirkstoffs. Männer wenden Minoxidil zur Behandlung von Haarausfall zweimal täglich in einer 5 %-igen Konzentration an. Frauen sollten zweimal täglich eine 2 %-ige Minoxidil-Lösung verwenden.

Minoxidil wirkt am besten, wenn es am Beginn von Haarausfall angewendet wird. Beginnen sich die Haarwurzeln durch die Einwirkungen von Testosteron zurückzubilden, kann dieser Vorgang durch ein regelmäßiges Auftragen von Minoxidil verlangsamt oder gestoppt werden. Sind bereits alle Haarwurzeln abgestorben und die Haare vollständig ausgefallen, kann auch der Einsatz von Minoxidil keine Abhilfe mehr bringen.

Regaine wird direkt auf die gereinigte Kopfhaut aufgetragen und einmassiert. Die Behandlung muss mindestens drei bis vier Monate erfolgen, bis beurteilt werden kann, ob durch Minoxidil das Haarwachstum verstärkt wird. Dieser Effekt setzt bei 60 bis 70 % der Anwender innerhalb der ersten sechs Monate ein. Damit es nicht wieder dazu kommt, dass die Haare ausfallen, muss Regaine konsequent zweimal täglich angewendet werden. Sobald Minoxidil abgesetzt wird, setzt der Haarausfall wieder ein.

Können Nebenwirkungen von Minoxidil auftreten?

 Da Minoxidil äußerlich aufgetragen wird, treten selten Nebenwirkungen auf. Daher ist das Arzneimittel auch ohne Rezept in der Apotheke erhältlich. Eventuell verstärkt sich der Haarausfall in den ersten Behandlungstagen.

Nicht mehr aktive Haare, die sich in der letzten Phase ihrer Lebenszeit befinden, fallen vermehrt aus. Der Shedding-Effekt wird nur in den ersten Wochen beobachtet. Anschließend setzt sofort verstärktes Haarwachstum ein.

Bei allergischen Reaktionen ist die Kopfhaut gerötet. Durch die Austrocknung der Haut infolge der Entzündung tritt eine vermehrte Schuppenbildung au

Haartransplantation in der Cosmedica Clinic bei Dr. Levent Acar in Istanbul

Da das Auftragen von Minoxidil lebenslang erfolgen muss, suchen viele nach einer dauerhaften, einfacheren Lösung für das Problem Haarausfall. Diese besteht in einer Eigenhaarverpflanzung.

In der Cosmedica Clinic in Istanbul führt Dr. Levent Acar Haartransplantationen nach den innovativsten Methoden durch. 

Die Eigenhaarverpflanzung ist durch die lokale Betäubung der Kopfhaut vollständig schmerzfrei. Nach der Transplantation können die Haare in der Umgebung des Spender- und Empfängerbereichs und die neu eingesetzten Haare durch den Schock der Operation ausfallen. Nach der Pause von einigen Wochen nehmen die Haarwurzeln wieder ihre Aktivität auf.

Um den Erfolg der Transplantation zu unterstützen, müssen die Anweisungen des Haarchirurgen genau beachtet werden. Anstrengende Tätigkeiten dürfen in den ersten drei Wochen nicht ausgeübt werden. Die Kopfhaut muss täglich mit einem Feuchtigkeitsspray behandelt werden, damit die Wundkrusten elastisch bleiben und nicht einreißen. Pflegeshampoos und Pflegelotionen fördern das Anwachsen der Haarwurzeln und die Produktion neuer Haare.

Damit die Kosten genau budgetiert werden können, bietet Dr. Levent Acar All-Inklusive-Pakete an, in denen die Kosten für die Reise, Unterbringung, Eingriff und Nachbehandlung enthalten sind. Die Kosten liegen 50 % unter den Aufwendungen für Kliniken in Deutschland.

Kann gegen Haarausfall Minoxidil auch nach Haartransplantationen eingesetzt werden?

 Minoxidil fördert die Durchblutung der Kopfhaut durch eine Erweiterung der Blutgefäße. Durch die bessere Sauerstoffversorgung der Haut können neue Gefäße schneller gebildet werden, die Haarfollikel verankern sich besser in der neuen Umgebung. Kräftiges Haar wächst lebenslang. (Kräftige Haare wachsen lebenslang)

Vorherige

Nächster

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp