Haaranalyse – Der Blick durch die Haare in den Körper

In Apotheken und Reformhäuser wird sie angeboten, von der Polizei manchmal verlangt und auch vor einer Haartransplantation ist eine Haaranalyse notwendig. Doch wann und warum ist eine Haaranalyse sinnvoll?

Es gibt drei Arten der Haaranalyse. So wird erstens die innere Struktur der Haare auf Zeichen von Mineralstoff- , Spurenelement-, Vitaminmangel oder auf Ablagerungen toxischer Stoffe untersucht. Zweitens wird die äußere Struktur auf Veränderungen abgesucht. Und drittens wird bei einer Haaranalyse vor einer Haartransplantation das Spenderareal und die kahlen Stellen analysiert.

 

Wie funktioniert eine Haaranalyse

Eine Haaranalyse funktioniert, weil die Haarwurzeln an die Blutbahn angebunden sind. Auf diese Weise wird während des Haarwachstums die Inhaltsstoffe des Blutes im Haar abgespeichert.

 

Haaranalyse - Anbindung der Haare an die Blutbahn

Unsere Haare bestehen nicht nur aus Keratin, Melanin, Lipiden und Wasser, sondern auch aus anderen Substanzen, die sich im Blutkreislauf befinden. Schicht für Schicht werden die Haare gebildet. Ein wenig wie bei einem 3D- Drucker. Daher können die Anbieter von Haaranalysen Monate später sehen, was zu einem bestimmten Zeitpunkt im Blut zu finden war.

 

Was sind die bekanntesten Anwendungen einer Haaranalyse?

Die Haaranalyse wird in verschiedenen Bereichen des Human Biomonitoring verwendet. So wird sie am meisten von Rechtsmedizinern, Dermatologen und Haartransplanteuren verwendet.

 

Drogentest in der Rechtsmedizin

In der Rechtsmedizin kommen Haaranalysen als Drogen- und Alkoholtests zum Einsatz. Da der Drogenkonsum auch noch Wochen später in den Haaren abgelesen werden kann.

Selbst bei einmaligem Drogenkonsum kommt es zu einer sichtbaren Ablagerung. Diese Ablagerung ist erst durch einen Haarschnitt zu entfernen. Da Haare pro Monat nur ca. einen Zentimeter wachsen, können bis dahin mehrere Monate vergehen.

Um höhere Konzentrationen Drogen durch eine Haaranalyse festzustellen, braucht das Labor ca. 200 g Haare. Dies entspricht ca. einem 0.5 cm dicken Haarbüschel.

 

Wo wird die Haaranalyse für die Rechtsmedizin gemacht?

Die Haaranalyse auf Drogen muss bei einem nach DIN EN ISO/IEC 17025 zertifizierten Labor für forensische Zwecke durchgeführt werden. Drogentests in Apotheken werden nicht anerkannt. Bei einem akkreditierten Labor liegen die Grenzwerte für Drogen in folgenden Bereichen:Opiate < 0.1 ng/mg

Kokain < 0.1 ng/mg

Amphetamine < 0.1 ng/mg

Methamphetamine < 0.1 ng/mg

Cannabinoide < 0.02 ng/mg

Methadon < 0.1 ng/mg

Benzodiazepine < 0.05 ng/mg

 

Kann man den Drogentest verfälschen?

Einen auf einer Haaranalyse basierten Drogentest zu verfälschen ist schwierig. Da alle Haare am gesamten Körper abrasiert werden müssten. Jedes Haar im Körper trägt die Information über Drogenkonsum in sich.

 

Haarausfall aufzuklären 

Unsere Haare sind für unseren Körper am unwichtigsten. Demzufolge werden die Haare bei einem Mangel als Erstes von der Versorgung abgeschnitten. Die Folge ist, die Haare werden stumpf, glanzlos, brechen ab und fallen letztendlich aus.

Um Haarausfall auf den Grund zu gehen, ist eine Haarmineralanalyse hilfreich. Besonders wenn der Haarausfall aufgrund einer Mangelernährung oder Vergiftung auftritt, kann dies schnell durch eine Haaranalyse geklärt werden.

Haare speichern Informationen über Stoffe, die im Blutkreislauf zirkulieren, in ihrer Struktur. Wenn die Haare in der Anagenen Phase sind, werden die Haare schicht für schicht gebildet. So spiegelt jeder Querschnitt eines Haares die Stoffe im Blutkreislauf zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder.

 

Folgende Stoffe können durch eine Haaranalyse im Körper nachgewiesen werden:

  • Gifte, Schadstoffe, Schwermetalle
  • Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente
  • Hormone und
  • Medikamente

Diese Haarmineralanalyse kann in fast jedem Labor durchgeführt werden und wird häufig auch von Apotheken und Reformhäusern angeboten.

 

Durch die Analyse der Haarstruktur Krankheiten erkennen.

Um Krankheiten auf der Kopfhaut oder an der Haarwurzel zu erkennen, wird die Struktur der Haare nach Missbildungen untersucht. So kann z.B. Haarbruch erkannt werden, Pilzerkrankungen oder eine Haarwurzelentzündung.

 

Haaranalyse- die unterschiedlich geschädigte Haarstruktur

So ist bei einer Haarwurzelentzündung die Haarwurzel entzündet und bei Haarbruch ist die äußere Schicht der Haare stark beschädigt.

Dieser Haaranalyse wird entweder beim Dermatologen oder in einem Labor durchgeführt.

 

Haaranalyse vor Haartransplantation

Auch vor einer Haartransplantation in der Türkei wird eine Haaranalyse durchgeführt. Hier wird das Spenderareal untersucht, um zu erfahren, wie viele Transplantate entnommen werden können. Und ob genug Grafts vorhanden sind, um die kahlen Stellen abzudecken.

Diese Haaranalyse bieten wir bei Cosmedica auch digital an. Dies bedeutet, dass wir entweder einen Videocall machen oder sie uns hochauflösende Bilder von Ihrem Kopf schicken. Auf diese Weise können wir einen guten Blick auf die kahlen Stellen und das Spenderareal bekommen.

Kontaktieren Sie uns hier für eine kostenlose Haaranalyse.

 

Wie genau sind die Resultate?

Die Haarmineralanalyse ist nach Stiftung Warentest nicht sehr aussagekräftig, da jedes Labor unterschiedliche Ergebnisse liefert. Jedoch sind im Internet zahlreiche gute Erfahrungsberichte zu finden. Auf jeden Fall sollte man die Haarmineralanalyse am besten von jemanden machen lassen, der Erfahrung auf diesem Gebiet hat.

Als Drogen und Alkoholtest ist eine Haaranalyse vollkommen zuverlässig, solange die Geräte des Labors empfindlich genug sind.

Die Haaranalyse vor der Haartransplantation ist absolut notwendig, um die Dauer und die Erfolgschancen einer Haartransplantation abschätzen zu können.

Vorherige

Nächster

Kontaktieren Sie uns über WhatsApp